Service & RECHTLICHES

Damit Sie auch als Beschäftigerunternehmen immer am Laufenden über die rechtlichen Entwicklungen der Branche sind, finden Sie hier relevante Servicedownloads und aktuelle Rechtsinformationen.

Arbeitskräfteüberlassungsgesetz (AÜG)

Auch für Beschäftiger hat sich durch das neue Arbeitskräfteüberlassungsgesetz einiges verändert. Besondere Bedeutung hat dabei die schriftliche Übermittlung der Überlassungsbedingungen durch den Beschäftiger an uns Überlasser. Was dies genau bedeutet und in welchen Bereichen Neuerungen zu beachten sind, zeigen wir Ihnen anhand von vier informativen Dokumenten.

Checkliste Pflichten Übersicht
Musterschreiben Überlasser an Beschäftiger (Infos für Überlassungsmitteilung)
Musterschreiben Beschäftiger an Überlasser (Basis für Überlassungsmitteilung)
Merkblatt für Beschäftiger


AKÜ Expert 94: Zeitarbeitnehmer dürfen weiterbeschäftigt werden, wenn eigenes Personal beim Beschäftiger abgebaut wird.

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten stellt sich oft die Frage, ob zwingend überlassene Arbeitskräfte vom Beschäftiger abgebaut werden müssen oder ob der Beschäftiger das Wahlrecht hat, eigenes Personal abzubauen und die eingesetzten überlassenen Arbeitskräfte weiter zu beschäftigen.

AKÜ Expert 94


AKÜ Expert 92: Beschäftigermerkblatt

Häufig wird die Anforderung von überlassenen Arbeitskräften der Einkaufsabteilung eines Unternehmens überlassen. Dies führt bisweilen dazu, dass bei der Arbeitskräfteüberlassung der „Preis“ für die überlassenen Arbeitskräfte zu sehr im Vordergrund steht, weshalb Risiken eines Beschäftigers bei der Beschäftigung von überlassenen Arbeitskräften vernachlässigt werden.

AKÜ Expert 92


AKÜ Expert 87: Neue Pflichten für Beschäftiger

Aufgrund der Leiharbeitsrichtlinie musste das österreichische AÜG geändert werden. Es gibt insbesondere neue Melde- und Informationspflicht, sowie Regelungen zur Gleichbehandlung. Auch bei den Ansprüchen der Arbeitskraft hat es Änderungen gegeben. Um folgenschwere Fehler zu vermeiden, ist es für Beschäftiger wichtig, über die neuen Regelungen Bescheid zu wissen.

AKÜ Expert 87


AKÜ Merkblatt 57: Beschäftigerhaftung

Verbunden mit Insolvenzen von Arbeitskräfteüberlassern besteht bei den Beschäftigerbetrieben vermehrt das Bedürfnis, darüber informiert zu werden, welche Haftung diese trifft, sollte der Arbeitskräfteüberlasser Löhne nicht ausbezahlen, Abgaben nicht oder nicht gehörig abführen oder im schlimmsten Fall insolvent werden. Sinn dieses Merkblattes ist es daher, Beschäftigerbetriebe über die Haftungsbestimmungen (speziell nach § 14 AÜG) aufzuklären und Möglichkeiten zur Reduzierung des Haftungsrisikos bereits bei Vertragsschluss mit dem Arbeitskräfteüberlasser aufzuzeigen.

AKÜ Merkblatt 57


Ratgeber Zeitarbeit

Mit dem Ratgeber Zeitarbeit hat die Berufsgruppe der OÖ Arbeitskräfteüberlasser erstmalig eine umfassende Informationsbroschüre geschaffen, die vorbehaltlos über Zeitarbeit aufklärt und damit zur weiteren Imageverbesserung beiträgt.

Ratgeber Zeitarbeit 2017


Schreiben Sie uns