AKÜ Expert

Die Berufsgruppe der OÖ Arbeitskräfteüberlasser ist stets um das beste Service für ihre Mitglieder bemüht. Deshalb lassen wir zu ausgewählten rechtlichen Themen regelmäßig Merkblätter, sogenannte AKÜ Experts erstellen. Diese dienen zur Klarstellung und Präzisierung von Gesetzen, Verordnungen oder sonstigen Vorschriften und Besonderheiten der Branche. Diese werden auf Initiative der Berufsgruppe erstellt, die auch alle Kosten trägt.

Wir gestalten dieses umfangreiche Angebot für Sie, werte Mitglieder, und freuen uns auf Ihre ausgiebige Nutzung! Für Ideen und Anregungen zu bestehenden oder für neue AKÜ Experts sind wir Ihnen dankbar.

Übersicht Expert

Jetzt AKÜ Expert finden

Über das Suchfeld haben Sie die Möglichkeit, nach bestimmten AKÜ Experts suchen. Sie können nach beliebigen Stichworten oder aber auch nach der Nummer eines gesuchten Experts suchen.

Oftmals treten Beschäftiger an Arbeitskräfteüberlasser heran, die Mitarbeiter einer ganz bestimmten Qualifikation benötigen. In der Folge akquiriert der Personaldienstleister die gewünschten Arbeitnehmer und teilt dies dem potentiellen Beschäftiger mit. Dies mit folgendem Resultat: Beschäftiger und Arbeitskraft schließen direkt einen Arbeitsvertrag ab, der Arbeitskräfteüberlasser geht leer aus und bleibt auf seinem Aufwand sitzen. Kann sich der Überlasser rechtlich gegen derartiges Verhalten zur Wehr setzen?

Download Expert 084

Die Nachfrage der Gebietskörperschaften nach kurzfristig einsetzbaren Arbeitnehmern steigt. Dies kann vielfältige Gründe wie etwa Personalabbau oder vorgegebene Stellenbesetzungspläne haben. So ist es keine Seltenheit, dass auch Überlasser mit derartigen Anfragen betraut sind. Doch ist eine derartige Überlassung überhaupt zulässig und falls ja, wie sieht es mit der Entlohnung der Arbeitskräfte aus?

Download Expert 083

Welcher Arbeitskräfteüberlasser kennt es nicht? Das Unternehmen hat einen gut arbeitenden, qualifizierten Mitarbeiter, welcher auch in den Beschäftigerbetrieben wertgeschätzt wird. Aus heiterem Himmel scheidet dieser Mitarbeiter jedoch aus dem Unternehmen aus. Was ist geschehen? Der Mitarbeiter hat vom Beschäftigerbetrieb eine Fixstelle erhalten oder ein Mitbewerber hat dem Mitarbeiter ein besseres Jobangebot unterbreitet. Der Arbeitskräfteüberlasser erhält daher in Zukunft keine finanziellen Zuwendungen mehr, dies obwohl der Arbeitnehmer im Wesentlichen dieselben Dienstleistungen verrichtet, wie während des aufrechten Dienstverhältnisses. Kann sich der Arbeitskräfteüberlasser gegen eine solche Vorgehensweise zur Wehr setzen? Gibt es Möglichkeiten, vorbeugend derartige Sachverhalte zu regeln?

Download Expert 082

Die besten Arbeitnehmer sind heiß begehrt in der Arbeitskräfteüberlassungsbranche, bilden sie doch einen der wichtigsten Faktoren eines erfolgreichen Unternehmens. Die besten Köpfe interessiert auch welchen Betrag sie netto tatsächlich bekommen. Im Hinblick auf die abgabenrechtlichen Begünstigungen von Aufwandsentschädigungen nach dem Kollektivvertrag für das Gewerbe der Arbeitskräfteüberlassung (KV AKÜ) erhöht die steuerfreie Auszahlung etwa von Tag- und Nächtigungsgeld den Nettolohn des Arbeitnehmers. Hier ist jedoch Vorsicht geboten, denn nicht alle Aufwandsentschädigungen können steuerfrei ausbezahlt werden. Die nachfolgenden Ausführungen zeigen, was bei der Entsendung durch den Überlasser und dem Anspruch auf Diäten zu beachten ist.

Download Expert 81

Dieses Merkblatt ist nicht mehr aktuell und wurde von #93 ersetzt.

Download Expert 93

Schreiben Sie uns